Warenkorb

Avorion

Available Platforms
Genre

Action , Simulation

Release Date

23.01.2017

Developer

Boxelware

Publisher

Boxelware

Deals

Nun was gibt es über Avorion zu sagen? Es ist ein Weltraumspiel, das wie ein paar andere einen starken Fokus auf das Craften und das Bauen eigener Raumschiffe setzt. Dieser Titel ist sehr detailreich aber auch herausfordernd. Ob sich Avorion für Anfänger eignet und wie hoch der Wiederspielwert ist, klären wir in dieser Review.

Beginnen wir mal von vorn: In Avorion startet ihr mit einer kleinen “Miningdrohne”. Diese besteht nur aus ein paar Blöcken und zwei “Mininglasern”. Mit dieser Drohne müsst ihr nun erst mal ein paar Materialien sammeln. Zu Anfang findet ihr eigentlich nur Eisen und Titan. Mit diesen beiden Rohstoffen könnt ihr aber schon ein paar Dinge anfangen. Entweder ihr verbaut diese in ein eigenes Raumschiff, das ihr zuvor gründen könnt, oder ihr verkauft diese Materialien an einer Station um ein paar Credits zu verdienen.

 

Mit diesen Credits könnt ihr dann an Handelsposten Ausrüstung kaufen, wie Upgrades oder neue Laser die ihr dann auf euer Schiff montiert. Das geht immer so weiter, denn euer Schiff kann bis ins unermessliche wachsen, wenn ihr denn die Rohstoffe habt.

Um Credits zu verdienen, könnt ihr aber auch handeln. An zahlreichen Stationen könnt ihr auch Güter kaufen und verkaufen um euer Geld mit dem Handel zu verdienen.

Das Herzstück von Avorion ist aber ganz klar der Editor. Hier könnt ihr euch, euer Schiff frei gestalten. Auch wenn die in der Raumschiffwerft vorgegebenen Designs sehr kantig und blockig wirken, so könnt ihr auch eigene Designs umsetzen, da sich im Gegensatz zu den meisten Voxel-Weltraumspielen, die Blöcke in allen drei Richtungen frei anpassen lassen. So habt ihr nicht nur die Möglichkeit eine Antriebsdüse zu erstellen, sondern diese auch nicht in Form und Farbe anzupassen.

 

Das bietet euch einige Möglichkeiten eigene Designs zu erstellen aber ohne die entsprechende Übung, kann auch viel Weltraumschrott produziert werden. Denn es gilt ein paar Dinge zu beachten. Zum einen müsst ihr logischerweise auf das Gewicht euer Vessel achten, zum anderen müsst ihr aber auch Quartiere einbauen, denn ohne eine, nur aus Zahlenwerten bestehende Crew, kann euer Schiff eigentlich nichts. Ihr braucht Bergarbeiter um Mining zu betreiben und Ingenieure damit euer Schiff überhaupt seine Antriebe richtig nutzen kann. Das geht dann immer so weiter bis ihr auch Offiziere einstellen müsst.

Einmal fertig müsst ihr euch entscheiden, was ihr in der Galaxie von Avorion machen wollt. Das Ziel ist klar: Es gilt den Mittelpunkt der Map zu erreichen. Um das zu schaffen, braucht ihr aber unter Umständen mehrere Schiffe. Hier merkt man schon die Komplexität des Spiels, denn ihr könnt immer neue Schiffe gründen, um so eure Flotte zu erweitern. Da ihr nicht nur den ganzen Tag Bergbau betreiben könnt, braucht ihr falls Piraten angreifen, auch noch Jäger oder Schlachtschiffe die die Miner schützen.

Im Laufe des Spiels ist es auch möglich eigene Stationen zu bauen und zu unterhalten. Auch könnt ihr auf großen Asteroiden eine Farm errichten, so dass diese für euch Waren produzieren, die ihr später verkaufen könnt.

 

Nach und nach werden die Flotten stärker und größer. Die Gegner immer schwerer und die Schiffe immer schneller.

Man merkt schon das Avorion kein Spiel für zwischendurch ist, aber man muss auch nicht mehrere Stunden investieren, auch wenn man das durchaus könnte. Viele Multiplayer-Server sind für Wochen oder Monate ausgelegt.

Grafisch haben wir hier eine, trotz Bearbeitungsfunktion, typische Voxel-Grafik. Grad zu Spielen wie Avorion, Space Engineers oder auch Star Made, passt dieser Stil sehr gut, denn in allen Titeln muss man Dinge im Weltraum bauen. Der Soundtrack ist sehr beruhigend und stört niemals, sondern entspannt eher beim Bau des Schiffes.

Nun fehlt meiner Meinung nach, nur noch ein bisschen an Umfang. Denn neben Eisen und Titan gibt es nur fünf weitere Elemente und diese verbessern das Schiff immer nur. Soll heißen, wenn ihr ein Triebwerk aus Eisen habt, dann ist das aus Avorion (das beste Material im Spiel) einfach nur stärker und schneller. Ihr könnt bis auf ein paar Blöcke eben auch alles schon aus Eisen craften. Es gibt nur ein paar Möglichkeiten die euch spätere Elemente verbessern.

Von dort an fliegt ihr eigentlich nur noch durch Warpportale, oder springt selber dank Hyperraumantrieb und versucht das Ziel (die Mitte der Galaxie) zu erreichen. Hier würde ich mir mehr Content wünschen, den andere Spiele in diesem Punkt bieten. In Star Made kann man sein Schiff auf Planeten landen und ähnliche wie in Minecraft herumlaufen, Ressourcen sammeln und theoretisch Häuser bauen. Gut das Konzept von Avorion lässt dies eh nicht zu, selbst wenn man das Schiff verlässt,kann man nur in einer kleinen Drohne spawnen.

FAZIT

Avorion ist ein wunderbares kleines Weltraum Crafting-Spiel, das wirklich eine Menge Spielspaß und Möglichkeiten zur kreativen Verwirklichung bietet. Zwar ist es teils auf Wochen oder Monate ausgelegt, doch man kann immer speichern und so seinen Spielstand fortsetzen. Wer gerne sein eigenes Abenteuer im All schreiben möchte, ist mit diesem Spiel gut bedient, auch wenn es im Bereich Voxel-Games ein paar Konkurrenten gibt. Ich gebe Avorion trotzdem 8.0 von 10 Punkten, da es auf dem Gebiet alles richtig macht und Stimmung erzeugt, auch wenn es noch etwas an Content fehlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Grenzenloser Fahrspaß mit dem Spritztour-Update

Epic Games gibt bekannt, dass mit dem neuen Spritztour-Update ab sofort die ersten fahrbaren Autos in Fortnite verfügbar sind. Spieler…

VALORANT: Akt 2 startet morgen und bringt neuen Battlepass sowie Skin-Set mit sich

Riot Games verkündet, dass der zweite Akt von VALORANT mit einem neuen Battlepass und das neue Skin-Set „Glitchpop“ am 4.…

Project CARS 3 ist ab sofort vorbestellbar

BANDAI NAMCO Entertainment gibt bekannt, dass ab heute die Standard Edition und Deluxe Edition von Project CARS 3 für PlayStation…

Magic: Legends enthüllt die strahlende Weihepriester Klasse

Perfect World Entertainment und Cryptic Studios geben bekannt, dass der Weihepriester unter den fünf Planeswalker-Klassen ist, die zu Beginn von…

Rocket Arena Saison 1 ist jetzt live

EA und Final Strike Games veröffentlichen Saison 1 von Rocket Arena. Hier gibt es neue kostenlose Inhalte und Updates für…

8

Great

Pros

  • Gutes Voxel Bauprinzip
  • Schon jetzt recht komplex

Cons

  • Idee nicht wirklich neu
  • Noch etwas wenig Inhalt