Warenkorb

Hardware Review EPOS – GSP 300

EPOS | Sennheiser - Gaming Headset GSP 300

Das neugegründete, dänische Unternehmen EPOS ist Teil der Demant-Gruppe und entwickelt sowie vertreibt unter dem Label EPOS | Sennheiser sowohl qualitativ hochwertige Office Headsets als auch speziell auf die Bedürfnisse der Gaming-Community abgestimmte Gaming-Headsets und –Verstärker.

Wir hatten die Möglichkeit, eins der neuen Gaming Headsets zu testen und sagen euch, was das EPOS|Sennheiser „GSP 300“ so besonders macht.

Out of the Box

Das “GPS 300” kommt in einer schlichten weißen Verpackung. Kein großer Schnick-Schnack sondern nur das Headset als solches und dem Hinweis, dass man es eigentlich an allen Geräten verwendet werden kann, die einen normalen 3,5mm Klinken Anschluss besitzen. Dazu aber später noch mehr. Mit dabei sind, außer den Sicherheitshinweisen nur noch eine Anleitung sowie ein Y-Stecker, der Kopfhörer und Mikrofon Klinke wieder zu einer vereint.

 

Verarbeitung und Tragekomfort

 

Das EPOS Headset ist ein sehr gut verarbeitetes Closed Acoustic Headset, was einfach bedeutet, dass die Ohrmuscheln komplett bedeckt sind und man so in den Genuss der vollen Klangleistung kommt. Auch wenn die Ohrteile kein aktives Noise Cancelling haben, so schirmen sie dennoch die Umgebungsgeräusche soweit ab, sodass diese nicht stören. Zwar gibt es hier Modelle anderer Firmen, die das Ganze noch auf die Spitze treiben, doch für ein Headset in diesem Preissegment ist es schon eine gelungene Leistung. Weiterhin sind die Ohrteile aus sehr weichem “Memory Foam” Schaumstoff und mit weichem Kunstleder ummantelt. So lässt sich das Headset trotz straff einstellbarem Bügel, problemlos auch über mehrere Stunden tragen, ohne das beim Abnehmen die Ohren durch ein Druckgefühl schmerzen. Der sich auf beiden Seiten über zwölf Stufen anpassbare Bügel ist von unten mit blauen Stoff gepolstert und ebenfalls sehr weich.

Auf der rechten Seite befindet sich direkt auf der Ohrmuschel ein kleines Rad zum Einstellen der Lautstärke. Andere Headsets haben diese Funktion meist direkt am Kabel, doch ist es hier deutlich besser gelöst, da man nicht immer suchen muss wo sich der Schalter befindet, sondern einfach „am Ohr“ drehen kann.

 

Ein Rad zum voll Aufdrehen

 

An der linken Seite befindet sich der Mikrofonarm sowie das gut zwei Meter lange Kabel. Dieses ist sehr elastisch und mit weichem Gummi ummantelt. Hier hätte eine Stoffummantelung noch etwas zur Qualität beigetragen, doch auch so wirkt es recht hochwertig. Am Ende splitet sich das Kabel dann in zwei Teile auf, in je eine normale Mikro und Kopfhörer Klinke. Dazu dann auch das beigelegte Y-Kabel um die beiden Enden wieder zu vereinen. Mit 290 Gramm ist das Headset sicher nicht super leicht, es wirkt jedoch sehr stabil, robust und bietet trotzdem einen super Tragekomfort, der nie unangenehm auffällt.

 

Das Mikrofon

Kommen wir zum Mikrofon. Hier gibt es kaum etwas schlechtes zu sagen, denn es wurde auf Kleinigkeiten geachtet, die grade für Gamer wichtig sind. Neben der sehr soliden Sprachqualität, haben wir hier einen steifen Mikrofonarm verbaut. Wo andere Modele sehr flexible sein wollen, wird hier darauf geachtet, das es zu keinem Kabelbruch kommt, der das Headset unbrauchbar machen würde. Der Kopf ist mit einem großen Gitter versehen und bietet der Stimme damit genug Platz um nicht Stumpf zu klingen. Doch das Mikrofon hat neben der für Gamer sehr praktischen Funktion den Arm hochklappen zu können, um sich zu muten, noch eine andere sehr gelungene Eigenschaft. Active Nosie Canceling, dass im unserem Test erstaunlich gut funktioniert hat. Umgebungsgeräusche, wie ein offenes Fenster, waren kein Problem bei der Sprachübertragung.

 

Glasklare Soundqualität

Kommen wir nun noch zum mit wichtigstem Punkt eines Headsets. Die Klangqualität. Hier muss man sagen, dass man von Marken wie Sennheiser ja einiges gewohnt ist. Man wird bei diesem Headset nicht enttäuscht. Der Sound ist bombastisch gut. Durch das Closed Design, das Umgebungsgeräusche abschirmt und einem sehr guten und kräftigen Bass, lässt das “GSP 300” in diesem Punkt keine Wünsche offen. Wir haben nicht nur Musik in verschiedenen Bitstufen getestet, sondern hatten auch beim Gaming unseren Spaß. Besonders bei Spielen, in denen der Sound sehr wichtig ist, um zum Beispiel Gegner zu orten, war die Soundimmersion perfekt. Das Headset klingt zu keinem Zeitpunkt blechern oder stumpf, sondern gibt den Sound brillant wieder. Außer man dreht die Lautstärke des Computers und das Headsets auf die Maximalstufe. Doch so laut sollte man ja auch nicht Musik hören, da es so oder so schädlich ist. Dennoch hat das Headset viel Power.

Fazit

Wir können das EPOS | Sennheiser GSP 300 ohne Einschränkungen empfehlen. Es besitzt eine sehr gute Passform und lässt sich auch nach Stunden noch angenehm tragen. Die Verarbeitung ist klasse und macht einen robusten sowie sehr hochwertigen Eindruck. Nicht nur der Sound des Mikrofons kann sich hören lassen, sondern auch der der Kopfhörer. Ein tiefer Bass unterstützt das glasklare Sounderlebnis und liefert zu jeder Zeit TOP Klänge. Sicherlich ist das Headset mit knapp 100€ nicht sehr günstig, allerdings wem guter Sound wichtig ist, der sollte hier zuschlagen. Hier wird ein grundsolides Gaming Headset im mittleren Preissegment geboten.

5/5